27.-31.03.2017 Kooperationschancen für deutsche Bauwirtschaft in Polen

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und in der Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Dresden
laden wir Sie herzlich nach Wrocław/Polen ein zur Teilnahme an einer geförderten Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen aus der Bauwirtschaft.
 
Das Projekt richtet sich an Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich des Hochbaus, des Denkmalschutzes und der Infrastruktur.
Wir dürfen 8 bis max. 12 deutsche Unternehmen in das Programm aufnehmen und freuen uns auf Ihre Bewerbung! (Anmeldeschluss: 15.11.2016).
Eine frühzeitige Anmeldung sichert Ihnen die Teilnahme und eine bestmögliche Vorbereitung der Reise.
 
Ihre Chancen:

  • Ideale Ausgangssituation: Polen besitzt eine Vielzahl an Denkmälern, welche durch den Sozialismus stark vernachlässigt wurden,
  • Die polnische Baubranche ist die siebtgrößte in der EU. Ihre Umsätze sollen demnach bis 2017 gegenüber 2015 um 28% zulegen (Marktforschungsinstitut Euroconstruct),
  • Gute Entwicklungschancen: in den nächsten Jahren wird auch auf Grund von EU-Unterstützung mit einer Vielzahl von Bauvorhaben gerechnet;
  • Positive Entwicklung in der Branche: Hoher Bedarf an deutschen Spezialisten, besonders im Bereich der Denkmalpflege;
  • Investitionsbedarf bei  der Ausstattung von polnischen Unternehmen mit neuesten Technologien.

 
Ihre Vorteile:
Für deutsche Mittelständler ist es die Gelegenheit, günstig und mit minimalem Zeitaufwand neue Geschäfte zu generieren.
Das Konzept ist einfach:
 
1. Sie teilen uns mit, welche Art Kontakte und Informationen Sie besonders interessieren,
2. Sie bekommen von uns detaillierte Marktinformationen und vorbereitete Termine vor Ort.
3. Sie fahren mit uns und anderen deutschen Unternehmen nach Polen, um die Termine persönlich wahrzunehmen und Ihre Produkte, Technologien oder Dienstleistungen vor einem Fachpublikum vorzustellen. Ihren Reiseplan werden wir flexibel gestalten.
 
Sie beteiligen sich an den Kosten mit 500€ bis 1000€ pro Firma je nach Größe Ihres Unternehmens (zzgl. MwSt. sowie individuelle Reise-, Hotel und Verpflegungskosten).
Den Rest übernimmt das Ministerium als Exportförderungsmaßnahme.
 
Den Flyer mit ausführlichen Informationen zum Projekt und das Anmeldeformular finden Sie unten (bitte ganz nach unten scrollen).
 
Wir stellen aktuell die Teilnehmergruppe zusammen. Wir danken Ihnen daher im Voraus für Ihre zeitnahe Rückmeldung.
Anmeldeschluss: 15.11.2016
Gern beantworten wir Ihre Fragen und rufen Sie gerne an!
Justyna Błotna
DREBERIS GmbH
Tel. +49 351 86 26 43 14
justyna.blotna@dreberis.com
 
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und die gemeinsame Reise nach Polen!

- das Organisatoren Team im Auftrag des BMWi
 
Bildnachweise: CC0 Public Domain/Pixabay